Verband Großer Münsterländer - Landesgruppe Rheinland

Bringtreueprüfung 23.02.2013 Bericht

Bringtreue prüfung der grossen Münsterländer am 23.02.2013

Zu unserer diesjährigen BTR meldeten sich 4 Hunde an.
Ein Irisch Setter und drei Große Münsterländer.
Um 11,00 Uhr traf man sich in Adolf Putzki's Jagdhütte in Doveren um die Ahnentafel des Hundes der Prüfungsleitung - Dirk Gühnemann – aus zu händigen. Ebenso wurden die Impfpässe und Jagdscheine kontrolliert.
Gegen 11,30 Uhr ging's dann ins Revier. Das Gelände: Buchenhochwald mit sehr viel Brombeerunterbewuchs und danach Fichtenaltholz hier lagen die Prüfungsfüchse aus. Nachdem die Starnummern ausgelost waren und die Richter Gisela Hochfeld und Rolf Jansen ihren Stand eingenommen hatten konnte der erste Hund starten.
Kendra vom Sülztal geführt von Willy Fuchs. In knapp 4 Minuten hatte die Hündin den Fuchs gefunden und gebracht.
Danach arbeitete der Setter. Auch er fand schnell den Fuchs beäugte ihn mehrmals lief weg kam zurück stieß ihn mit der Nase an, um dann ohne zu bringen zu seiner Führerin zurück zu laufen. Damit konnte er die Prüfung nicht bestehen.
Alf vom Hochlartal stöberte zielstrebig kam zum Fuchs, nahm auf und brachte ihn seiner Führerin Marita Leòn-Ohl.
In gleicher sicherer Manier arbeitete Aspe Doris van t' Reuseldal, auch hier brauchte der Hund nur 4 Minuten . Die Führerin Jolien Meesters nahm den Fuchs freudig der Hündin ab.
Somit haben alle drei Großen Münsterländer die Prüfung bei Winterwetter bestanden.
Herzlichen Glückwunsch den Hundeführern zu ihren gut durchgearbeiteten Hunden.

Gisela Hochfeld

weitere Bilder siehe Galerie.