Verband Großer Münsterländer - Landesgruppe Rheinland

Bericht zur VGP/VPS vom 04 und 05.10.2014

Wie auch in den vergangenen Jahren fand unsere VGP / VPS in Lindlar,( Wald), Oberberg,( Wasser) und Düren( Feld) statt. Am Morgen des ersten Tages, bei schönem Herbstwetter, starteten die acht Gespanne mit der Schweißarbeit. Das anspruchsvolle Gelände forderte besonders die Hundeführer und das Richterteam, es ist halt bergisch! Alle kamen ans Ziel danach fuhr eine Gruppe ans Wasser die zweite arbeitete die weiteren Waldfächer und ans Wasser fuhr man erst als alle Waldfächer erledigt waren.

Nur ein Hund wollte an späten Nachmittag nicht mehr ins Wasser und konnte somit die gemeldete VPS nicht bestehen, erfreulich ist jedoch das im Rahmen dieser Prüfung die Brauchbarkeit § 7 zu erkannt werden konnte.

Am nächsten Tag standen die Feldarbeiten an. In den sehr gut mit Niederwild besetzten Feldrevieren zeigten die Hunde ihr Können trotz des anhaltenden Regens.
Gegen Mittag waren alle Teilnehmer im Suchenlokal und nach Stärkung am Brunsch-Buffet erhielten die glücklichen Hundeführer ihre Zeugnisse und Urkunden vom Vorsitzenden Rolf Jansen überreicht.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Revierinhaber ohne deren Großzügigkeit eine solche Prüfung nicht durchzuführen wäre. Der Dank geht selbstverständlich auch an jene die im Vorfeld die Prüfung organisieren und die die schriftliche Nachbereitung erledigen müssen.

Am Ende des Tages sah man in zufriedene und entspannte Gesichter. Die Arbeit mit den Hunden in der Prüfungsvorbereitung wurde mit Erfolg gekrönt wie man der Rangliste entnehmen kann.